Wellness- und Beauty-News

Gesichtsmassage – wohltuend und entspannend

GesichtsbehandlungDer Alltag mit seinen kleinen und größeren Problemen ist meist ziemlich hektisch. Dieser Zustand spiegelt sich auch in unserem Gesicht wieder. Es wirkt angespannt und verkniffen. Keine Spur von glatter Gesichtshaut – stattdessen deutlich sichtbare Mimikfalten, welche uns irgendwie verhärmt aussehen lassen. Doch damit ist jetzt Schluss. Eine einfache Gesichtsmassage kann unser Antlitz in wenigen Minuten frischer und entspannter aussehen lassen. Durch die streichenden, knetenden und klopfenden Fingerbewegungen wird der Stoffwechsel der Haut angeregt und die Durchblutung gefördert. Die Folgen sind sofort sichtbar – ein glatter und rosiger Teint strahlt uns entgegen und wir sehen sogleich viel jünger aus!

Wer regelmäßig das Kosmetikstudio besucht, der weiß, wie angenehm eine professionelle Gesichtsmassage sein kann. Doch auch zwischen den Schönheitsbehandlungen beim Profi können wir uns diese Entspannungseinheit gönnen, denn eine Gesichtsmassage ist gar nicht schwer und dauert auch nur wenige Minuten. Wir können sie selbst durchführen oder aber unseren Partner oder eine gute Freundin darum bitten. Wussten Sie eigentlich, dass eine Gesichtsmassage auch gegen unreine Haut wirksam ist? Am besten kombiniert man die Massage mit einem Gesichtspeeling. So werden Unreinheiten und abgestorbene Hautschüppchen gelöst und entfernt. Durch die bessere Durchblutung in Folge der Massagebewegungen ist die Haut nach der Behandlung deutlich aufnahmefähiger für Pflegeprodukte. Diese können tief in die Poren eindringen und die Haut mit allen Nährstoffen versorgen, welche sie braucht. Das Beste an dieser Wellnesseinheit: Sie fühlen sich anschließend von Kopf bis Fuß entspannt, denn eine Gesichtsmassage hat Auswirkungen auf den ganzen Körper. Wenn Sie also das nächste mal gestresst von der Arbeit nach Hause kommen, dann gönnen Sie sich ruhig diese wenigen Minuten ganz für sich allein. Anschließend können Sie wieder frisch und entspannt durchstarten!

Kommentarfunktion ist deaktiviert