Wellness- und Beauty-News

Gesichtspflege im Winter

Draußen stürmt und schneit es. Dicke Flocken fallen vom Himmel und das Thermometer sinkt deutlich unter die Null-Grad-Marke. Drinnen im Büro dagegen ist die Heizung voll aufgedreht und die Luft sehr trocken. Die Winterzeit bedeutet für unsere Haut eine echte Strapaze, denn sie muss extreme Temperaturunterschiede verkraften. Wer jetzt sein Gesicht nicht mit den passenden Pflegeprodukten behandelt, der riskiert unter Umständen schuppige Haut, Erfrierungen und sogar Verbrennungen. Ja, selbst ein Sonnenbrand ist im Winter möglich. Jeder Skifahrer, der schon einmal bei gleißendem Sonnenschein auf der Piste stand, hat erlebt, wie intensiv die Sonneneinstrahlung in der kalten Jahreszeit sein kann. Wussten Sie, dass die Talgdrüsen bereits ab Grad 8 Grad Celsius ihre Arbeit einstellen? Das hat zur Folge, dass die Feuchtigkeit von innen verdunstet und unser größtes Organ mit Rötungen, Spannungsgefühlen und kleinen Hautrissen reagiert. Jetzt haben Bakterien ein leichtes Spiel und können Pickeln und Pusteln hervorrufen.

Die richtige Gesichtspflege ist daher besonders im Winter das A und O und sie beginnt bereits bei der Reinigung. Waschen Sie sich Ihr Gesicht nicht mit zu warmen Wasser, denn dies würde zusätzlich die Haut austrocknen. Eine milde Waschlotion mit Haut beruhigenden Inhaltsstoffen (zum Beispiel Panthenol) ist ideal. Verzichten Sie auf Gesichtswasser mit Alkohol und auf Seife, denn beides wirkt ebenfalls sehr austrocknend. Bei der Gesichtscreme reicht die normale Tagespflege oft nicht aus. Im Winter sollte die Creme über rückfettende Substanzen verfügen, welche der Haut Lipide zurück geben. Sheabutter, Urea und Nachtkerzenöl erfüllen diese Bedingungen. Reine Feuchtigkeitscremes sind ungeeignet, da sie zuviel Wasser enthalten. Eine sehr fettreiche Creme dagegen wirkt als Kälte-Blocker und schützt die Haut auch bei zweistelligen Minusgraden. Wichtig: wieder im Warmen muss diese Creme mit einer milden Waschlotion entfernt werden, damit die Poren nicht verstopfen und Pickel vermieden werden. Mit strahlender und gesunder Haut durch den Winter – mit der passenden Gesichtspflege kein Problem!

Kommentarfunktion ist deaktiviert