Ratgeber Wellness

Ratgeber Wellness, Beauty, Health und Spa - Anwendungen und Hotels

Ratgeber zu Wellness und Beauty, Health und Spa



EAGO

Ratgeber-Wellness


Wellness-News


Wellness-Magazin

  Lexikon A-F
  Lexikon G-L
  Lexikon M-R
  Lexikon S-Z


Wellness-Anwendungen

  Akupunktmassage
  Algenbad
  Aquafitness
  Aromamassage
  Aura Soma
  Bewegungsbad
  Bindegewebsmassage
  Bio-Lifting
  Chi-Yang-Massage
  Colon-Hydro-Therapie
  Colonmassage
  Ernährungsberatung
  Bobath-Therapie
  Dauerbrause
  Die 5 Tibeter
  Elektrotherapie
  Entspannungsbad
  Erkältungsbad
  Extensionsbehandlung
  Fangopackung
  Fussreflexzonentherapie
  Fussmassage
  Ganzheitliche Massage
  Gesichtsbehandlung
  Handmassage
  Heissluft-Therapie
  Heubad
  Hot-Chocolate-Massage
  Hot-Stone-Massage
  Hydromassage
  Kaffeemassage
  Kaiserbad
  Klangliege
  Klangschalenmassage
  Klassische Massage
  Klimakur
  Körperpeeling
  Kopfmassage
  Kräuterstempelmassage
  Kryotherapie
  La Stone Therapie
  Lomi Lomi Nui
  Lymphdrainage-Behandlung
  Magnetfeldtherapie
  Maniküre - French Maniküre
  Manuelle Therapien
  Marnitz-Therapie
  Massage
  McKenzie-Therapie
  Meditation - Zen-Meditation
  Medizinische Bäder
  Medizinische Trainingstherapie
  Molkebad
  Molkekur
  Moorpackung
  Moxibustion
  Okkaido
  Pediküre
  Peelingpaste
  PNF
  Powergym
  Progressive Muskelentspannung
  QiGong
  Reiki-Behandlung
  Romantik-Bad
  Schröpfen
  Shiatsu-Massage
  Solarium - Sonnenstudio
  Solebad
  Sportmassage
  Stangerbad
  Sung-Rei-Massage
  Stretching
  Thaimassage
  Tuina-Massage
  Walking - Power-Walking
  Wassermassage
  Watsu-Massage
  Wellness-Massage


Wellness-Hotels

  Baden-Württemberg
  Bayern
  Berlin
  Brandenburg
  Bremen
  Hamburg
  Hessen
  Mecklenburg-Vorpommern
  Niedersachsen
  Nordrhein-Westfalen
  Rheinland-Pfalz
  Saarland
  Sachsen
  Sachsen-Anhalt
  Schleswig-Holstein
  Thüringen


Wellnessurlaub

  Ostsee
  Bayern
  Tirol
  Nordsee
  Schwarzwald
  Tschechien
  Harz
  Zillertal
  Bayerischer Wald
  Österreich


Wellness-Diäten

  Heilfasten
  Saftfasten
  F. X.-Mayr-Kur
  Schroth-Kur
  Trennkost
  Fit-for-life-Diät
  Hollywood-Diät
  Blutgruppen-Diät
  Ayurveda-Ernährung
  Makrobiotik
  Metabolic Typing


Wellness-Produkte

  Cremes
  Gele
  Lotion
  Massageöl
  Aromaöl
  Packungen
  Peelings
  Badezusätze
  Tees
  Wellnessmöbe


Erkältungen
Ein Mädchen sollte sein: elegant und fabelhaft - ArtWeddings macht Ihren Traum wahr.

 

Wellness und Beauty

Wellness und Beauty – für Gesundheitsbewusste und Genießer

Wellness und Medical Wellness

Wurde der Begriff Wellness in der Vergangenheit häufig im Zusammenhang mit Kuren und Heilbädern benutzt, trifft man Wellness heute oft im Kontext mit Wellnesshotels, Wellnessurlaub, Wellnessferien oder auch in Bezug auf ein Wellness-Wochenende oder eine Wellnessreise. Neben Wellness-Hotels, Wellness-Urlaub oder Wellness-Ferien gibt es inzwischen sogar Wellness-Tee, Wellness-Matratzen, ja selbst Wellness-Socken sind für Gesundheitsbewusste erhältlich. Wellness boomt und immer mehr Menschen gehen regelmäßig den unterschiedlichsten Wellness-Aktivitäten nach. Zum Ausspannen in ein Wellnesswochenende oder zur Erholung in ein Wellnessbad, die Palette der Wellness-Angebote reicht von A wie Ayurveda bis Z wie Zilgrei. Ob Wellness in Deutschland, Wellness in Österreich oder Wellness in der Schweiz, die Auswahl der Wellnessangebote ist äußerst reichhaltig.

Aber was ist Wellness überhaupt? Wellness steht gewissermaßen als Oberbegriff für ein genussvolles Leben. Denn Wellness im eigentlichen Sinne hat weniger mit Verwöhnmassagen, Aromabädern oder Kuschelwochenende zu tun, diese Begriffe gehören eher in den Spa Bereich, wobei Spa und Wellness durchaus miteinander verbunden werden können. Eine Lebensweise, die Wellness orientiert ist, zeichnet sich durch gesunde, abwechslungsreiche Ernährung, körperliche Bewegung und positive Emotionen aus. All das können Wellness-Genießer selbstverständlich im Wellnesswochenende oder bei einem Wellnessurlaub erleben, wobei der Begriff Wellness im ursprünglichen Sinne eben mehr als ein Wellness-Wochenende umfasst. Um Wellness in seiner ganzen Tragweite gerecht zu werden, bedarf es also mehr als Whirlpool, Sauna und Massagen. Vielmehr geht es bei Wellness darum, durch eine bewusste Lebensweise dem Entstehen von Krankheiten vorzubeugen. Deshalb kann man Wellness definieren als eine Kombination aus Gesundheit und Wohlbefinden.

aussenwhirlpool-eago-deutschland

Die erste Wellnessbewegung entwickelte sich in den USA und schwappte Anfang der 90er Jahre auf Deutschland über. Seitdem gewinnt der Begriff Wellness auch hierzulande immer mehr an Bedeutung. Um aus all den verwirrenden Wellness-Angeboten herauszufinden, was Wellness eigentlich bewirken soll, hält man sich am besten an die tatsächliche Bedeutung: die Achtung der eigenen Gesundheit und die Wertschätzung des eigenen Körpers, auch im Sinne der Prävention. Viele Wellness-Konzepte werden auf der Grundlage gesundheitswissenschaftlicher Forschungen umgesetzt. Ziel ist es dabei, gesundheitsfördernde Verhaltensweisen, die ohne weiteres bei einem Wellnessurlaub oder einem Wellnesswochenende von professionellen Trainern und Therapeuten erlernt werden können, in den persönlichen Lebensrhythmus zu integrieren, so dass daraus ein spürbares Wohlbefinden resultiert. Dieses allgemeine Wohlfühlgefühl sollte aber nicht nur kurzfristig wirken, sondern nach Möglichkeit längerfristig anhalten. Um dies zu erreichen, sollten sich alle Wellness-Komponenten wie Ernährung, Bewegung, Entspannung oder auch Spiritualität in einem harmonischen Gleichgewicht befinden. Den Auftakt hierzu kann durchaus ein Wellness-Kurzurlaub, ein Wellness-Urlaub oder eine Wellness-Reise bilden.

Medical Wellness ist ein weiterer Begriff aus der Wellnessbranche. Bei Medical Wellness geht es darum, dass auf der Basis von Wellness zusätzliche medizinische Leistungen als Ergänzung zu einem Wellness-Angebot erbracht werden. Damit grenzt sich Medical Wellness von einem Wellnessangebot beispielsweise in Wellness-Hotels oder Wellnessfarmen ab, die Wellness ohne den medizinischen Aspekt anbieten. Die Wellness-Hotellerie, die Medical Wellness anbietet, stimmt die Anwendungen optimal auf die individuellen Bedürfnisse ab und sichert Wellnessprogramme mit einer fachärztlichen Begleitung zu. Gerade Menschen mit Rückenproblemen, Herz-Kreislauferkrankungen, rheumatischen Beschwerden oder auch stressbedingten Erkrankungen gehören zu dem Klientel, das Medical Wellness anspricht. Medical Wellness setzt also nicht nur auf Maßnahmen, die für eine gesunde Lebensweise optimal sind, sondern richtet sich an all diejenigen, die ihre Lebensweise so verändern möchten, dass ein günstiger Einfluss auf vorhandene Krankheiten gegeben ist, auch im Sinne der Prävention.

Um nun aus den zahlreichen Wellnesshotels und Wellnessfarmen das passende Hotel oder das entsprechende Wellness-Center herauszufinden, das qualifizierte Wellness-Programme anbietet, kann sich der Gast, der Wellnessurlaub oder Wellnessreisen buchen möchte, nach dem Zertifikat des Deutschen Wellness Verbandes e.V. richten. Unabhängige, professionelle Tester prüfen die Wellnesshotels, die sich für ein Wellness-Zertifikat bewerben, nach bestimmten Kriterien und Checklisten. Dabei werden die Bereiche Hotel, Essen und Trinken sowie die Bereiche der Wellness-Anlagen getestet. Die Prüfverfahren sind standardisiert und äußerst umfassend. Nur Hotels und Wellnesshotels, die den hohen Qualitätsansprüchen genügen, erhalten das Zertifikat und Qualitätssiegel des Deutschen Wellness Verbandes. So können sich die Gäste in einem zertifizierten Wellnesshotel sicher sein, überdurchschnittliche Qualität in ihrer Wellness Oase zu erhalten.

 

Health and Beauty

Das Schönheitsideal hat sich im Laufe der Vergangenheit immer wieder gewandelt. So wie auch die Gesellschaften selbst einem steten Wandel unterliegen, beeinflussen sie die vorherrschenden Ideale, Vorlieben und Wertvorstellungen der jeweiligen Zeitepoche. Dies gilt auch für das Idealbild des menschlichen Körpers. Was gerade noch in war, kann schon bald völlig out sein. Deshalb streben besonders Frauen immer danach, dem jeweils gängigen Schönheitsideal zu entsprechen. Waren früher die weiblichen Formen eher feminin und drückte sich das Schönheitsideal in ausladenden Hüften und einer vollen Statur aus, änderte sich dies bereits zu Zeiten von Cleopatra. Cleopatra stand als Sinnbild für Anmut und Grazie und verkörperte ein Schönheitsideal, das sich durch einen schlanken Körperbau und eine hochgewachsene Statur auszeichnete. Auch Make-up spielte bereits zu Zeiten von Cleopatra eine wichtige Rolle.

Die Vorbilder in Sachen Schönheit und Beauty in den 50er Jahren trugen lockige Löwenmähnen und fielen vor allem durch ihre kurvenreiche Figur auf. Dann kam Twiggy. Leslie Hornby, alias Twiggy, stellte das bisherige Schönheitsideal völlig auf den Kopf. Sie wurde quasi zum Schöpfer eines neuen Schönheitsideales, das selbst heute noch in der Modewelt und auf den Laufstegen dieser Welt Bestand hat. Zu Twiggys Zeiten erfand die Modeschöpferin Mary Quandt den Minirock und wer konnte ihn schöner tragen als Twiggy? Das waren die 60er und mit ihnen veränderte sich viel in der Mode- und Beautywelt. Zahllose Experimente in Sachen Frisuren und Make-up wurden gestartet und bis heute hält die Experimentierfreudigkeit bei vielen Mädchen und Frauen an. Gutes Aussehen kommt schließlich gut an. Übrigens, auch wer nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht, muss nun keineswegs verzagen. Mit passenden Beautytipps und einem geschmackvollen Kleiderstil sieht jede Frau gut aus!

Heute zählt die Kosmetikbranche zu den wichtigsten Bereichen am Wellnessmarkt. Ob Beauty-Farm oder Beauty-Oase, Beauty-Hotel oder Beauty-Spa, unzählige Kosmetikinstitute und Spas verstehen sich als Dienstleister in Sachen Schönheit und Wohlbefinden. Wer sich neben der häuslichen Beautypflege besondere Verwöhnprogramme gönnen möchte, fährt zum Beautyurlaub oder für ein Beauty-Wochenende auf eine Beautyfarm. Beautyfarmen, auch oft als Schönheitsfarmen bezeichnet, sind Oasen der Entspannung, der Pflege und der Schönheit. Eine Beautyreise in ein Beautyhotel ist genau das Richtige, um intensive Körperpflege zu genießen und darüber hinaus wertvolle Beautytipps und Anregungen für das Beautyprogramm in den Alltag mitzunehmen. Erfahrene Kosmetikerinnen und Beauty-Spezialisten kümmern sich individuell um jeden Gast, der einen Beauty-Urlaub auf einer Schönheitsfarm verlebt, und stellen persönliche Pflegeprogramme je nach Hauttyp zusammen.

Zu den vielfältigen Angeboten der Beautyfarmen und Beauty-Hotels gehören verschiedene Gesichtsbehandlungen, zahlreiche Körperbehandlungen, wohltuende Massagen, Maniküre und Pediküre, paradiesische Saunaangebote und herrliche Bäder mit duftenden Essenzen. Ein Beauty-Urlaub auf einer Schönheitsfarm bedeutet Abschalten vom Alltag, einfach mal ausspannen, und für einige Tage oder ein Beautywochenende in eine Welt voller Ruhe und Harmonie einzutauchen. Ob Schönheitswochenende, Beautyurlaub oder Beautykur, ja selbst schon ein Beauty-Tag wirkt wahre Wunder. Die Angebote der Schönheitshotels unterscheiden sich je nach Region und Anbieter, viele Beautyfarmen und Beautyhotels haben ihr ganz eigenes Geheimnis, wie sie ihre Gäste am besten verwöhnen können. Ein gewisser Beautystandard ist aber allen Beautyhotels und Beautyfarmen gleich. Großzügige Schwimm- und Wellnessbereiche, vielfältige Saunamöglichkeiten, unzählige Sportmöglichkeiten, Programme für Fitness, Solarien und traumhafte Massagen und Pflegeangebote.

Erstklassige Beautyhotels bieten ihren Gästen die Möglichkeit, in ihrem Beautyurlaub vielfältige Techniken der Entspannung zu erlernen. Von Yoga, Tai Chi, über Qi Gong bis hin zu Autogenem Training oder progressiver Muskelentspannung reicht die Angebotspalette der Entspannungsverfahren. Diätprogramme und Tipps zur gesunden Ernährung runden das Angebot exklusiver Beautyhotels wirkungsvoll ab. Viele Beauty-Hotels bieten zusätzlich zu den normalen Standards zusätzliche Angebote wie Sauerstoffkuren oder Aromatherapie, Thalasso oder Farblichttherapie. Vor dem Besuch eines Beautyhotels oder einer Beauty-Farm lohnt es also, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen und so das jeweils passende herauszufinden. Hervorragende Beautyhotels bieten spezielle Beauty- und Wellnessarrangements an, die zum Beautywochenende einladen. Ob klassische Beautyfarm oder Beauty-Hotel, das individuelle Angebot für einen traumhaften Beautyurlaub findet sich mit Sicherheit.

 

Kleine Beautytipps

Hauttypen

Normale Haut

Normale Haut zeigt sich mit feinen Poren und einem frischen rosigen Schimmer, fühlt sich geschmeidig an und ist gut durchblutet. Hautunreinheiten kommen bei diesem Hauttyp relativ selten vor. Trotz dieser guten Basis braucht auch normale Haut etwas Pflege. Eine seifenfreie Waschlotion, alkoholfreies Gesichtswasser und eine Feuchtigkeitscreme sind die Grundpflegeprodukte für die normale Haut.

Fettige Haut

Fettige Haut glänzt häufig, hat einen leichten öligen Film und neigt vermehrt zu Pickeln und Unreinheiten. Oftmals zeigt sie sich mit erweiterten und großen Poren. Einen Vorteil hat die fettige Haut: Falten zeigen sich erst sehr spät. Spezielle Pflegeprodukte können der vermehrten Talgproduktion entgegenwirken. Nicht rückfettende Reinigungslotionen, alkoholhaltiges Gesichtswasser und entzündungshemmende Cremes helfen, die Probleme der fettigen Haut in den Griff zu bekommen. Spezielle Pflegemasken, die einmal oder mehrmals in der Woche aufgetragen werden, wirken unterstützend in der Pflege.

Trockene und sensible Haut

Nicht selten zeigt sich diese Haut feinporig, spannt oft und reagiert auf äußere Einflüsse sehr empfindlich. Schonende Reinigungs- und Pflegeprodukte sind bei diesem Hauttyp angezeigt. Eine sanfte Reinigungsmilch, mildes Gesichtswasser sowie feuchtigkeitsspendende und nährende Cremes, damit fühlt sich diese Haut wohl. Aufbaumasken als zusätzliche Pflege sind darüber hinaus eine Wohltat für trockene und sensible Haut.

Mischhaut

Die Mischhaut zeigt sich mit trockenen und fettigen Gesichtspartien. Im Wangenbereich ist die Haut meist trocken, in der sogenannten T-Zone, Stirn, Nase und Kinn glänzt sie oft und wirkt fettig. Bei der Pflege der Mischhaut muss auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut eingegangen werden, so dass sowohl Produkte für die trockene, als auch für die fettige Haut zur Anwendung kommen.

Reife Haut

Mit zunehmendem Alter zeigen sich erste Fältchen und die Haut verliert an Frische und Elastizität. Reife Haut braucht intensive Pflege, um das Hautbild frisch und gepflegt wirken zu lassen. Mit einer milden Reinigungslotion, sanftem Gesichtswasser sowie feuchtigkeitsspendenden und nährstoffreichen Cremes fühlt sich die reife Haut wohl. Zusätzliche Augencremes und nährende Masken sind für diesen Hauttyp geeignet.

Männerhaut

Männerhaut braucht spezielle Pflegeprodukte, da diese Haut dicker und fettiger ist als die Haut der Frau. Öl-in-Wasser-Emulsionen, Feuchtigkeitscremes sowie Rasierschaum oder Rasiergels bilden die Grundlage für die Pflege der Männerhaut. Zum Abschluss der Rasur desinfiziert und entspannt ein Aftershave nach Wahl.

 

Beauty-Masken

Beauty Masken sind ein schneller Muntermacher für zwischendurch. Sie beinhalten hoch konzentrierte Wirkstoffe, die wie eine Frischekur für die Haut wirken. Vor der Anwendung einer Beauty Maske wird die Haut mit entsprechenden Reinigungsprodukten gereinigt sowie ein Peeling angewendet. Nun ist die Haut aufnahmebereit für die Wirkstoffe der Maske. Einfach auftragen, einwirken lassen und abnehmen. Je nach Hauttyp können Schaummasken, Crememasken oder Peel-off-Masken verwendet werden, die die Haut mit reichhaltiger Pflege verwöhnen. Während die Maske einwirkt, ist Entspannung angesagt. Auf die Augen werden spezielle Augenpads aufgelegt, die der empfindlichen Augenpartie eine Extraportion Pflege gönnen. Nach der Einwirkzeit der Beautymaske sieht die Haut belebt und erholt aus und fühlt sich spürbar frischer an.

 

Make-up

Um sich frisch und schön zu fühlen, gehört Make-up für viele Frauen einfach dazu. Make-up zählt zum Bereich der dekorativen Kosmetik und betont das äußere Erscheinungsbild. Ob Puder und Rouge, Lidschatten und Mascara, Lippenstifte und Kajalstifte, die verschiedenen Beautyprodukte bieten reichhaltige Auswahl. Beim Schminken sollten einige grundlegende Tipps beherzigt werden, damit das Gesicht frisch und strahlend wirkt. Die natürlichen Tiefen des Gesichts wie Mundwinkel, Nasenlabialfalten und der Bereich zwischen Augenbrauen und innerer Augenkante werden aufgehellt. Das wirkt jung und frisch. Augen oder Mund werden betont und lenken den Blick auf die Details, die Frau gerne betonen möchte.

Grundierung

Mit einer Grundierung beginnt jedes Make-up. Die Farbe der Grundierung sollte immer der Farbe der Haut entsprechen, so dass das Hautbild gleichmäßig wirkt. Mit Abdeckstiften können kleine Hautunreinheiten kaschiert werden.

Puder und Rouge

Loser Puder oder Kompaktpuder werden nach der Grundierung aufgetragen und lassen den Teint seidig schimmern. Durch die Fixierung mit dem Puder hält das Make-up länger und auch Augenlider und Mund sollten zart abgepudert werden, damit Lidschatten und Lippenstift perfekt halten. Je nach Typ wird nun das Rouge aufgetragen. Durch Rouge wird das Gesicht belebt und erhält ein frisches natürliches Aussehen.

Lidschatten

Je nach Wunsch kann nun der Lidschatten aufgetragen werden. Helle Lidschatten lassen die Augen strahlen, dunklere bringen die Augen geheimnisvoll zum Leuchten.

Lidstrich

Für ausdrucksstarke Blicke kommen Kajalstifte oder Eyeliner zum Einsatz. Wird ein weißer Kajalstrich am unteren Lidrand aufgetragen, werden die Augen optisch vergrößert.

Augenbrauen

Mit einem weichen Augenbrauenstift können die Brauen zart betont werden. Braun wirkt hier natürlich, schwarz lässt das Gesicht eher hart wirken. Gezupfte und gepflegte Augenbrauen können das Gesicht wirkungsvoll betonen.

Wimpern

Geheimnisvoll wird der Blick durch schwarze dichte Wimpern. Wer von Natur aus keine langen, dichten Wimpern hat, kann mit Mascara seine Augen zum Leuchten bringen.

Lippen

Der Lippenstift sollte mit der Kleidung und dem gesamten Make-up harmonieren. Hier gilt: Entweder Augen oder Lippen stärker betonen.

Noch mehr Beautytipps gibt es im Beauty-Salon, im Beauty-Center oder in Beautyfarmen. Beauty-Hotels und Beauty-Farmen sind nicht nur eine Wohltat für Gesicht und Körper, sondern verwöhnen Körper, Geist und Seele gleichermaßen. Wer also einmal aus dem Alltagstrott ausbrechen und sich etwas Gutes gönnen möchte, sollte unbedingt ein Wellness Wochenende im Wellness-Hotel in Verbindung mit einem Beautytag oder einer Beauty Kur einplanen. So werden die Energiespeicher wieder aufgefüllt, frische Kräfte getankt und mit Schwung und Elan wird der Alltag wieder gemeistert.

 

Foto © Patrizia Tilly - Fotolia.com netbuild

Impressum Wellness und Beauty | Datenschutz | Sitemap Wellness