Wellness- und Beauty-News

Yoga-Kleidung – sinnvoll oder nicht?

Die Hektik des Alltags macht uns immer mehr zu schaffen. Überstunden sind an der Tagesordnung und zu Hause warten Bügelwäsche, Gartenarbeit und die Hausaufgaben der Kids. Kein Wunder, das sich immer mehr Menschen nach Entspannung sehnen. Yoga eignet sich ideal, um einmal völlig abzuschalten, zur Ruhe zu kommen und dabei gleichzeitig den Körper elastischer zu halten. Doch ist für die sanften Übungen wirklich eine spezielle Yoga-Kleidung sinnvoll oder erfüllt ein ganz normaler Jogginganzug denselben Zweck? Nun, wer sich für diese Art der Entspannung entscheidet, der sollte an der passenden Kleidung nicht sparen. Denn Yoga-Mode ist eigens auf die besonderen Bedürfnisse der Übenden zugeschnitten. So sind Yoga-Hosen, Yoga-Shirts und Yoga-Jacken aus atmungsaktivem Material gearbeitet und äußerst dehnbar. Und das ist auch notwendig, denn viele Yoga-Übungen erfordern einen großen Bewegungsfreiraum.

Yoga-Kleidung sollte also dehnbar sein und damit diese nirgends einengt, muss sie natürlich auch in der passenden Größe gekauft werden. Lieber eine Nummer zu groß als zu klein, das ist hier die Devise. Schuhe oder Socken sind in der Regel nicht notwendig, da Yoga meist barfuss durchgeführt wird. Eventuell können für Ruheübungen auf der Matte ein Paar dicke Socken getragen werden. Geübte Yogis führen ihre Übungen nicht nur im Raum auf der Yoga-Matte durch. Sie genießen die frische Luft in der freien Natur und haben so das Gefühl, direkt in ihrer Mitte zu sein. Wird Yoga draußen geübt, so ist eine Yoga-Jacke sehr zu empfehlen. Sie hält auch während der Ruhepausen schön warm und kann so helfen, Erkältungen zu vermeiden. Yoga besitzt eine alte Tradition und schenkt mitten im Alltag Phasen der Ruhe. Mit der richtigen Yoga-Bekleidung kann diese Form der Entspannung erst richtig genossen werden.

Tags:

Kommentarfunktion ist deaktiviert